Hochzeitsblog marinaEVENT Bergkamen - Inspirationen, Ideen und Tipps für deine Hochzeit

Diese 7 Fehler machen alle Bräute vor Ihrer Hochzeit

Diese 7 Fehler machen alle Bräute vor Ihrer Hochzeit

Unerwünschte Personen auf der Hochzeit, drückende Schuhe und gelangweilte Gäste. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt an Missgeschicken, die den Bräuten am Hochzeitstag passieren können.

Um euch vor diesen Unannehmlichkeiten zu bewahren, haben wir hier die sieben größten Fehler inklusive einen Geheimtipp am Ende zusammengefasst!

1. Zu glauben, die Zeremonie am Standesamt wird romantisch

Eines der größten Irrtümer ist die Vorstellung, dass eine standesamtliche Trauung besonders romantisch wird. Verlobte erwarten hoffnungsvoll eine märchenhafte Zeremonie mit persönlichen Worten seitens des Standesbeamten.

Allerdings ist gerade während der Hochzeitssaison das Standesamt gut besucht und die Standesbeamten haben neben der ganzen Bürokratie wenig Zeit sich mit den Pärchen auszutauschen. Zu Höhepunkten wird quasi im Minutentakt getraut und frisch verheiratete strömen aus den Standesämtern.

Dies bedeutet natürlich nicht, dass es in jedem Fall so ist. In weniger dicht Bevölkerten Gemeinden ist der Andrang geringer und umso unterschiedlicher ist es von Ort zu Ort.

Tipp: Plant ein gemeinsames Essen oder eine kleine Feier mit euren Engsten nach der Trauung und genießt dabei die Romantik.

 

2. Zwischen Trauung und Feier vergeht viel Zeit

Inmitten der gesamten Planung werden häufig die Gäste vergessen. Es ist wichtig einmal die Perspektive zu wechseln und sich in die Gäste hineinzuversetzen oder sich zu erinnern wie man andere Hochzeiten als Gast erlebt hat.

Zwischen der Trauung und der Feier vergehen Stunden,da in der Regel die Hochzeitsfotos geschossen werden. Ist das Paar beim Fotoshooting, langweilen sich die Gäste in der Location.

Schließlich scheuen einige Gäste keine Mühen und Kosten, um an dem ganz besonderen Tag des Pärchen dabei zu sein.

Hinweis: Damit eure Gäste die Zeit angenehmer überbrücken können, sind kleine Snacks und Getränke ideal. Zusätzlich könnt ihr noch ein paar Freunde oder Bekannte vor Ort als Ersatzgastgeber abstellen, die dort den Überblick behalten.

 

3. Bei der Gästeauswahl keine Grenzen setzen

SUPER WICHTIG: Ihr müsst nicht aus Höflichkeit jemanden einladen, den ihr nicht auf eurer Feier haben wollt. Es soll keine gezwungene Veranstaltung mit unangenehmen Gästen werden.

Im Gegenteil… Ihr steht im Vordergrund und es ist euer Tag. Personen, die euch wichtig sind, sollten mit euch feiern und spaß haben.

In der Praxis gestaltet sich das natürlich manchmal Schwierig, wenn ihr auf eure bevorstehende Hochzeit angesprochen werdet.

Versucht dennoch standhaft zu bleiben und merkt euch:

  • Nicht nach der Verlobung direkt in voller Euphorie, Gott und die Welt zur Hochzeit einladen. Im Nachhinein hat man dann doch mehr Personen eingeladen als man ursprünglich wollte oder die gewünschte Hochzeitslocation hergibt.
  • Erstellt euch am besten eine Excel-Liste, in der Ihr eure Wunschgäste auflistet.
  • Gegebenenfalls teilt ihr die Liste in zwei separate auf. Eine Liste für „Gäste Vormittags“ und eine für „Gäste Nachmittags“, da einige eventuell aus gesundheitlichen Gründen nur nachmittags erscheinen, wie z.B. ältere Personen.

 

4. Die Einladungen zu spät verschicken

Viele Gäste, ganz besonders Familien mit Kindern buchen weit im Vorhinein ihren Urlaub oder planen generell ihren Kalender frühzeitig. Deshalb ist es vom Vorteil seine Hochzeitsfeier vorab bekanntzugeben.

Natürlich steht in der Zeit wenig Greifbares fest aber genau dafür gibt es sogenannte „Save-the-Date“ Karten. Hierbei könnt ihr schon ein grobes Zeitfenster bekannt geben, selbst wenn es noch nicht in Stein gemeißelt ist.

Pärchen, die im Sommer heiraten, können diese schon mit den Weihnachtskarten zusammen verschicken. Hinterher könnt ihr euren Gästen mit den richtigen Einladungskarten, das korrekte Datum mitteilen.

5. Frühstück vergessen

Wer kennt es nicht… Bei großer Aufregung verschwindet meist der Hunger.

Aber die Hungerlosigkeit hält nicht ewig. Die Braut frühstückt morgens nicht, hat aber einen Ereignisreichen Tag vor sich. Wahrscheinlich einen ereignisreichsten Tag ihres Lebens!

Woher also die ganze Energie nehmen? Spätestens zum Nachmittag hin, wird es sich bemerkbar machen und die Reserven schwinden. Hinzu kommen einige Gläser Sekt, der gerade auf nüchternen Magen seine Spuren hinterlässt.

Empfehlung: Tut euch also einen großen Gefallen und vergesst morgens nicht zu frühstücken.

Wer vorbereitet sein möchte, nimmt noch ein paar Snacks mit und am besten noch etwas für die Brautjungfern, denn die stehen ebenfalls von morgens an der Braut bei allem zur Seite.

6. Alles alleine in die Hand nehmen zu wollen

Schaffe dir an deinem besonderen Tag mehr Freiraum. Wie deine Hochzeit aussehen soll bestimmst du natürlich, doch beiße dich nicht zu sehr an jedem kleinen Detail fest. Irgendwann wird alles zu viel.

Gebe einige Aufgaben an Bruder, Schwester, beste Freundin usw. ab (wenn sie natürlich einwilligen). Gerade an deinem Hochzeitstag, solltest du nur den Programmplan bereits bestimmt und alle Bekannten in Ihre Aufgaben eingewiesen haben.

Denn an diesem Tag solltest du nur deine Hochzeitsfeier in vollen Zügen genießen.

7. Keine Kinderbetreuung

Ist das Quengeln der Kinder groß, treten die Eltern deutlich eher die Heimreise an. Für beide Seiten ist es anstrengend.

Die Kinder langweilen sich, da kein Platz zum Toben oder kein Spielzeug vorhanden ist und die Eltern können die Feier nicht entspannt genießen.

Unser Tipp: Beauftragt eine professionelle Kinderbetreuung oder schaut euch im Bekanntenkreis um, ob vielleicht ein paar geübte Jugendliche dabei sind, die ihr Taschengeld aufbessern möchten.

 

+ Bonus Geheimtipp: Schuhe nicht einlaufen

Für den Tag, an dem du den ganzen Tag auf den Beinen bist, solltest du optimale Schuhe tragen, die weder rutschen noch drücken. Mit Blasen und offenen Wunden an den Füßen werden die Flitterwochen schmerzhaft.

Dies lässt sich gut verhindern, indem du deine Schuhe vorher einläufst. Außerdem sind Gelkissen für die Brautschuhe hervorragend und erhöhen den Komfort.

 

Jetzt heiraten!

Nun bist du bestens für deine bevorstehende Hochzeit gewappnet! Deine Feier kann also losgehen..

Du hast jetzt die Möglichkeit an einen der schönsten Häfen in der Umgebung zu feiern! Hier entstehen nicht nur wundervolle Hochzeitsfotos.. Deine Feier wird hier auch erstklassig werden! In unserem stilvoll eingerichteten Hochzeitssaal wird deine Hochzeit in Verbindung mit dem romantischen Hafenflair eine unvergessliche!

Klicke auf den Button, um mehr über unseren Eventsaal zu erfahren!